Estrich

Das Verlegen eines sogenannten Estichs gehört im Bauwesen zum Standardrepertoire. Trotzdem verlangt auch die Estrichverlegung nach Fachwissen und Erfahrung. Die BeKor Betoninstandsetzungs- und Korrosionsschutzgesellschaft bietet ebenfalls das Verlegen eines Estrichs an.

Der sogenannte Estrich ist eine Aufbauschicht, die in aller Regel als Untergrund für einen Fußbodenbelag dient. Diese Schicht besteht aus einem speziellen Estrichmörtel, der in aller Regel direkt vor Ort auf den Untergrund aufgetragen wird. Zu den gängigsten Estrichformen zählen der Zementestrich, der Kunstharzestrich, der Gussasphaltestrich, der Calciumsulfatestrich sowie der Magnesitestrich. Darüber hinaus gibt es diverse Estrich mit Faserbewehrung, die zu einer Verbesserung der Biegezugfestigkeit führen soll. Estriche gibt es in verschiedenen Festigkeitsklassen. Das Verlegen eines Estrichs kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Zu den gängisgsten Velegearten zählen neben dem klassischen Verbundestrich der sogenannte schwimmende Estrich und der Estrich auf einer Trennlage.

Ein Estrich hat im Grunde genommen mehrere Funktionen. In erster Linie hat er eine füllende und lastverteilende Funktion. Mit einem Estrich können aber auch Niveauunterschiede ausgeglichen werden. Dieser Aspekt ist zum Beispiel bei der Sanierung von älteren Bauten von Bedeutung. Es gibt zudem Estriche, die ohne einen weiteren Fußbodenaufbau genutzt werden. Diese Estriche finden auch als Sichtestrich oder als Nutzestrich Bezeichnung. In diesem Fall hat das Verlegen eines Estrichs auch optische Gründe. Estriche kommen sowohl in Wohn- als auch in Büro- und Industriebauten zum Einsatz.

Wir von BeKor sind deutschlandweit tätig und haben namhafte Kunden aus der Energie-, Luft- und Wasserwirtschaft sowie aus der Industrie. Wir verfügen über 15 Jahre Erfahrung, arbeiten termintreu und können auf einen eigenen hochprofessionellen Maschinenpark zurückgreifen. Diverse Güte- und Zulassungszeichen sowie Zertifikate zeugen von unserem Bewusstsein für Qualität.